Hier könnt ihr das Zuhause der Obamas besichtigen!

Nach ihrem Auszug aus dem Weißen Haus mieteten die Obamas eine Villa in Washington D.C. Nun haben sie das Haus gekauft.

In der Nachbarschaft wohnen die Clintons

Vergangenen Januar mussten die Obamas das Weiße Haus für Donald Trump räumen. Doch bis Tochter Sasha die Schule abgeschlossen hat, wollte die Familie in der Hauptstadt bleiben. Erst danach soll es wieder zurück nach Chicago gehen.

Die Obamas mieteten - samt Michelles Mutter Marian Robinson - eine gut 700 Quadratmeter große Backsteinvilla im Washingtoner Nobelviertel Kalorama. Angeblich für rund 20.000 Euro im Monat.

9 Schlafzimmer, 1 Au-Pair-Suite, 10 Autostellplätze

Das Haus  wurde 1928 erbaut, hat neun Schlafzimmer und acht Bäder, eine Au-Pair-Suite, einen riesigen Garten, mehrere Terrassen und Stellplätze für acht bis zehn Autos. Drinnen dominieren Marmor und gedeckte Farben wie Grau, Mauve und Scharz-Weiß.

Die Villa im Tudor-Stil steht nur gut drei Kilometer vom Weißen Haus entfernt, zu den Nachbarn zählen die Clintons und diverse Botschafter.

Offenbar haben den Obamas die vergangenen Monate in ihrem neuen Zuhause so gut gefallen, dass sie es nun gekauft haben - laut "Washington Post" für umgerechnet gut 7 Millionen Euro.

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    KlickstarterNewsletter
    Bild Montagsnl

    Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

    Melde dich jetzt kostenlos an!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Das Haus der Obamas in Washington D.C.
    Hier könnt ihr das Zuhause der Obamas besichtigen!

    Nach ihrem Auszug aus dem Weißen Haus mieteten die Obamas eine Villa in Washington D.C. Nun haben sie das Haus gekauft.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden