1e8e Haarkur selber machen - die besten Rezepte | BRIGITTE.de

Haarkur selber machen - die 5 besten Rezepte

So einfach können wir unsere Haarkur selber mischen

Einfach mal in den Kühlschrank schauen, denn dort gibt es nützliche Zutaten für DIY-Haarkuren. Wir zeigen, die 5 besten Rezepte zum Selbermachen für eine glänzende Traummähne. 

Nicht nur eine lange Mähne sollte speziell gepflegt und schonend behandelt werden, auch ein Bob oder Kurzhaarschnitt kann schnell spröde werden oder an Glanz verlieren. Hochsteckfrisuren oder selbst der Pferdeschwanz strapazieren zudem auf Dauer das Haar.

Daher sollte Spliss, trockene Spitzen und Co. vorgebeugt werden - mit intensiver Pflege wie einer Haarkur oder Haarspülung, die tief in die Struktur des Haares gelangen. Das Beste daran? Wir müssen nicht teure, im schlimmsten Falle auch noch mit Silikonen behaftete Produkte im Drogeriemarkt kaufen, sondern können eine Haarkur mit Hausmitteln aus der Küche ganz leicht selber nachmachen.

Wir stellen euch fünf unterschiedliche Hausmittel-Rezepte jenseits von Aloe Vera, Kokosöl und Sheabutter für verschiedene Haarbedürfnisse vor und erklären euch, wie einfach ihr Haarkuren selber machen könnt.

Für trockenes Haar: Avocado-Olivenöl-Kur

Das Haar ist spröde und trocken und fühlt sich eher an, als würde man durch Stroh fassen? Dann sollten wir strapaziertem Haar eine Extraportion Feuchtigkeit gönnen. Denn trockene Haarspitzen neigen dazu auszudünnen. Die Folge? Sie wachsen nicht mehr, sondern brechen an den Enden ab. Eine Avocado-Olivenöl-Haarmaske schenkt den ultimativen Feuchtigkeitskick:

Dafür braucht man: 

  • 1 Avocado
  • 2 Esslöffel Jojobaöl oder Olivenöl
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Avocado-Olivenöl-Kur selber machen

  1. Den Kern der Avocado entfernen und das gesamte Fruchtfleisch von der Schale trennen und zerkleinern.
  2. Dazu zwei Esslöffel Jojobaöl oder Olivenöl mischen und einen Schuss Zitronensaft zu geben.
  3. Miteinander vermengen und in die Haarlängen einmassieren. Den Ansatz und die Kopfhaut aussparen. Für einen noch größeren Effekt die Haarspitzen mit Frischhaltefolie umwickeln.
  4. Anschließend mit lauwarmen Wasser übergießen und die Reste mit Shampoo auswaschen.

Bei Spliss gefährdetem Haar: Banane-Mandel-Kur

Falls das Styling mit Hitze unvermeidbar zum täglichen Beauty-Ritual gehört, dann sollte den Spitzen eine gehörige Portion Pflege gegönnt werden. Denn mit Spliss ist nicht zu spaßen! Je nach Spliss-Form kann es zu  kommen, was dazu führt, dass das Haar nicht weiter wächst und ausdünnt.

Dazu braucht man:

  • 1 reife Banane
  • 2 bis 3 Tropfen Mandelöl

Banane-Mandel-Kur selber machen

  1. Diese Haarkur lässt sich schnell herstellen. Die Banane mit einer Gabel zerkleinern und zwei, drei Tropfen Mandelöl dazu geben.
  2. Den Mix auf die Kopfhaut geben und in die Spitzen massieren, kurz einwirken lassen und danach gründlich ausspülen.

Für störrisches, sprödes Haar: Honig-O 4986 livenöl-Kur

Damit das Haar wieder schön gepflegt und glänzend aussieht, hilft eine Honig-Olivenöl-Kur. Sie gibt dem Haar seine Geschmeidigkeit zurück. Zudem versorgt Honig als Feuchthaltemittel die Haarstruktur, stärkt die Wurzeln und verringert Haarausfall. Ein wahres Allround-Talent.

Dazu braucht man:

  • 1 bis 2 Esslöffel Honig
  • 1 Schuss Olivenöl

Honig-Olivenöl-Kur selber machen

  1. Zwei Esslöffel Honig mit dem Olivenöl auf dem Herd oder für 30 Sekunden in der Mikrowelle erwärmen.
  2. Die lauwarme Haarmaske auf das Haar gleichmäßig verteilen und mit einer Duschhaube abdecken.
  3. Bis zu 30 Minuten einwirken lassen. Danach die Kur gründlich ausspülen und alle Honigreste auswaschen.

Bei strapaziertem Haar: Brennessel-Buttermilch-Kur

Du wechselst die Haarfarbe gern und glättest dein Haar zusätzlich noch regelmäßig? Dann sollte strapaziertem Haar mit einer Brennessel-Buttermilch-Kur ein wenig Erholung geschenkt werden.

Dazu braucht man: 

  • 1 bis 2 Beutel Brennesseltee
  • 100 ml Buttermilch

Brennessel-Buttermilch-Kur selber machen

  1. Brennesseltee aufkochen und abkühlen lassen, bis er lauwarm ist. Den Tee 15 Minuten ziehen lassen und anschließend mit einer Tasse Buttermilch vermischen.
  2. Dann die angemischte Haarpflege auf das feuchte Haar geben und gut massieren.
  3. 10 Minuten einwirken lassen, dann noch einmal Brennesseltee auf das Haar schütten.
  4. Der Brennesseltee kann als Leave-in-Pflege im Haar bleiben und muss nicht mehr mit Wasser ausgespült werden. Ein perfektes Hausmittel!

Für fettige Haare: Apfelessig-Spülung

Fettiger Ansatz und die Haare wirken wie ein kleiner Öl-Teppich? Dann hilft eine Mischung aus Apfelessig und Zitronensaft, um das Haar zu entfetten und es schön frisch wirken zu lassen. Essigsäure reduziert zudem den PH-Wert der Kopfhaut und kann so Schuppen bekämpfen. Wer eine juckende Kopfhaut hat, kann mit der Haarpflege für Linderung sorgen.

Dafür braucht man: 

  • 1 Glas Wasser
  • 1 Teelöffel Apfelessig
  • 1 frische Zitrone

Apfelessig-Spülung selber machen

  1. Die Zitrone auspressen und mit einem Glas Wasser sowie einem Teelöffel Apfelessig vermengen.
  2. Die Mixtur über das Haar träufeln.
  3. Sofort danach gründlich ausspülen, damit der Essiggeruch auch komplett verschwindet. So bekommen die Haare einen schönen Glanz ohne fettig zu wirken. 

Das sollte beim Anwenden einer Haarkur beachtet werden

Eine selbst gemachte Kur oder Maske tut dem Haar ein- bis zweimal in der Woche gut. So bekommt es die Pflege, die es braucht. Das Haar wird in den tiefergehenden Strukturen repariert und Haarschäden wird vorgebeugt.

Dazu sollte das Haar feucht oder handtuchtrocken sein. Die Kur oder Haarspülung von den Haarspitzen bis in den Ansatz einmassieren und zwischen 3 bis 5 Minuten einwirken lassen. Für eine noch tiefere Einwirkung vor dem Shampoo die Mixtur auf die Haare geben und 15 bis 30 Minuten einziehen lassen und dann erst ausspülen.

Zu einer Kur würden wir hingegen nicht raten: zur Bierkur oder -spülung für die Haare. Sie kräftigt zwar und schenkt Glanz, jedoch bleibt der strenge Hefe-Geruch auch die nächsten Haarwäschen über in der Struktur verankert.

Wer hier schreibt:

Weitere Themen

Unsere Empfehlungen

Mode&BeautyNewsletter

Mode & Beauty - Newsletter

Trend- & Stylingnews direkt und kostenlos in dein Postfach!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

So einfach können wir unsere Haarkur selber mischen
Haarkur selber machen - die 5 besten Rezepte

Einfach mal in den Kühlschrank schauen, denn dort gibt es nützliche Zutaten für DIY-Haarkuren. Wir zeigen, die 5 besten Rezepte zum Selbermachen für eine glänzende Traummähne. 

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden
0