Nach Eklat beim Fußballspiel - jetzt braucht Helene Fischer viel Kraft!

Das ist einfach nur bitter für Helene Fischer: Die erfolgsverwöhnte Sängerin, die eigentlich immer alles richtig macht, hat am Wochenende Schlimmes erlebt. Wie souverän ist sie jetzt?

Wo immer sie ist, fliegen ihr die Herzen zu: ist Deutschlands Superstar der Stunde, seit Jahren feiert sie einen Erfolg nach dem nächsten. Auf ihren Konzerten jubeln ihr Zehntausende zu, tanzen, feiern, singen aus voller Kehle mit.

Helene Fischer gnadenlos ausgepfiffen

Doch am Wochenende musste die Sängerin einen regelrechten Schock verkraften: Ihr Auftritt im Berliner Olympiastadion wurde zum Debakel. Zehntausende Zuschauer pfiffen sie gnadenlos aus - minutenlang!

Der Auftritt während des DFB-Pokalfinales am Samstagabend war bereits im Vorfeld umstritten gewesen. Viele Fußballfans waren entsetzt, dass Helene in der Halbzeit ein Mini-Konzert geben sollte - sie wetterten gegen die "Kommerzialisierung des Fußballs".

Video zeigt Hass der Fans

Und diese Wut ließen sie auch während des Auftritts raus. Minutenlang pfiffen die Fußballfans Helene Fischer aus - im TV war das nicht gut zu hören, weil die Stadion-Mikrofone die Musik lauter übertragen haben als die Pfiffe von den Rängen. Allerdings zeigen Videoaufnahmen aus dem Stadion, wie gnadenlos die Zuschauer auf Helene reagiert haben:

Was haben die Fußballfans nur gegen Helene? Ein möglicher Grund: Helene Fischer ist Fan von Borussia Dortmund - und diese Mannschaft spielte am Samstagabend gegen Frankfurt. Es waren vor allem Frankfurter Fans, die laut gepfiffen haben.

Das sagt Helene Fischer zu den Buh-Rufen

Wie sehr nimmt so eine heftige Reaktion eine Künstlerin mit? Helene Fischer selber war einen Abend später bei Thomas Gottschalk in der RTL-Show "Mensch, Gottschalk" zu Gast. Hier sagte sie souverän: "Da muss ein Musiker vielleicht auch mal durch. Da zu stehen als Künstlerin und die geballte Testosteron-Power zu spüren." Und außerdem: "Ich hab mir so 'ne dicke Haut in den letzten Jahren angelegt."

Weitere Themen

Kommentare (1)

Kommentare (1)

  • galilea1980
    galilea1980
    Was soll an dieser Stelle das "ganz-viel-Kraft"-Gejammer. Vielleicht sollte man mal ganz journalistisch-professionell analysieren, warum es dazu kam? Vielleicht möchten in einem Finalspiel die Fans keinen Unterhaltungs-Hokuspokus sehen, sondern einfach ein Bier trinken, pinkeln oder die erste Halbzeit analysieren und die zweite Halbzeit wie ein Orakel voraussehen und bangen und hoffen und ganz cool tun und gleichzeitig ganz angespannt sein. Man sollte bei der Organisation einfach zur Kenntnis nehmen, dass die Menschen im Stadion viele hundert Kilometer angereist sind, um Fußball zu sehen. Da ist jede zusätzliche Zutat eine Zutat zu viel. Helene mag ja 2014 in Berlin bei der WM-Feier die Richtige gewesen sein - hier war sie am falschen Platz.

Unsere Empfehlungen

KlickstarterNewsletter
Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Nach Eklat beim Fußballspiel - jetzt braucht Helene viel Kraft!

Das ist einfach nur bitter für Helene Fischer: Die erfolgsverwöhnte Sängerin, die eigentlich immer alles richtig macht, hat am Wochenende Schlimmes erlebt. Wie souverän ist sie jetzt?

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden