4aa Spargel schälen: Wir zeigen, wie es richtig geht | BRIGITTE.de 3666 script> !function(){var e=-1!==navigator.userAgent.search(RegExp("iPad|Tablet|Kindle|MSIE .*Touch|Honeycomb|Android 3|Android.*[^e] Safari|GT-P1000|GT-P75[0-9][0-9]|HTC[ _]Flyer","i")),o=-1!==navigator.userAgent.search(RegExp("Android (2\\.1|1\\.)|MSIE [23456789]|IEMobile\\/([0-9]|10)\\.|Silk\\/(?!.*Mobile Safari)|NetFront|Opera Mini|Firefox","i"))||e,r=-1!==navigator.userAgent.search(RegExp("Android.*Mobile|Mobile Safari|BlackBerry.*Version\\/([6789]|1[0123456789])|BlackBerry[^/]*\\/([6789]|1[0123456789])|iPhone|iPod|webOS|MeeGo|Bada\\/[23456789]|IEMobile\\/(?!10\\.)[\\d]{2,}\\.","i"))&&!o,t="."+location.host.replace(/^(preview|www)\./,""),i="m"+t,a=document.referrer.search(RegExp("^https?:\\/\\/"+i))>-1,n=document.referrer.search(RegExp("^https?:\\/\\/"+location.host))>-1,s=!1;if(sessionStorage&&sessionStorage.setItem)try{a?sessionStorage.setItem("disableMobileRedirect","true"):n||sessionStorage.setItem("disableMobileRedirect","false"),s="true"===sessionStorage.getItem("disableMobileRedirect")}catch(c){}if(!s&&r){document.cookie="wt_ref="+document.referrer+";expires=;domain="+t+";path=/",document.cookie="redref="+document.referrer+";expires=;domain="+t+";path=/";var d=document.createElement("style");d.type="text/css",d.appendChild(document.createTextNode("body { display: none; }")),document.head.appendChild(d),location.replace(location.protocol+"//"+i+location.pathname+location.search+(location.hash||""))}}();

Spargel schälen: Wir zeigen euch, wie es richtig geht

Letztes Video wiederholen
Als nächstes Video folgt in 5 Sekunden:
Paprika grillen: So geht's
Paprika grillen: So geht's richtig

Spargel schälen und kochen ist ganz einfach - mit den Tipps der Koch-Profis aus der BRIGITTE-Küche. Wir zeigen es euch Schritt für Schritt im Video.

Entgegen einer weitverbreiteten Meinung ist es nicht unbedingt und in jedem Fall notwendig, Spargel zu schälen. Es kommt nämlich ganz auf den Spargel an. Weißer Spargel, auch Bleichspargel genannt, muss immer sorgfältig geschält werden. Seine faserige, harte Schale verdirbt sonst den Geschmack und bereitet beim Essen viele Probleme. Deshalb: Weißen Spargel immer schälen.

Anders sieht es hingegen bei Grünspargel aus. Hier könnt ihr nur einmal grob schauen, ob es noch harte oder holzige Stellen an den Spargelstangen gibt, die ihr entfernen wollt. Vor allem im unteren Drittel schadet es nichts, auch grünen Spargel zu schälen. Ansonsten ist die Schale von Grünspargel viel weicher als die des weißen Spargels – und kann einfach mitgegessen werden. Das gilt vor allem dann, wenn der Spargel ganz frisch ist.

Spargel schälen – so macht ihr es richtig

Vor dem Schälen den Spargel einmal unter fließendem Wasser abspülen und kurz abtropfen lassen. Achtung: Spargelstangen niemals ins Wasser legen. Sie saugen sich voll und das war’s dann mit dem Spargelgenuss. Dann mit dem Schälen beginnen. Dabei beachten, dass weißer Spargel immer von der Spitze aus nach unten geschält wird, heißt: vom Spargelkopf über die gesamte Länge der Spargelstange zum Schnittende hin schälen.

Achtet dabei darauf, nicht zu tief einzuschneiden und den Spargel dünn zu schälen. Am besten geht das mit einem Spargelschäler, zur Not tut es aber auch ein Messer. Ab dem unteren Drittel etwas mehr Druck ausüben, damit der Spargel dort dicker geschält wird, denn zum Ende hin werden die Stangen oft noch holziger. Manchmal gibt es auch einzelne holzige „Augen“, die man noch einmal separat mit einem Messer entfernen sollte. Das holzige Spargelende muss dann zum Schluss komplett abgeschnitten werden, lieber nicht vor dem Schälen wegschneiden, weil es so schwieriger wird, die holzigen Fäden zu erkennen. Bei sehr frischem Spargel reicht es, 1-2 cm abzuschneiden. Liegt der Spargel schon länger, nehmt ruhig 4-5 cm weg. Solltet ihr dabei bemerken, dass sich noch lange Fasern abziehen lassen, solltet ihr noch einmal nachschälen.

Wichtig: Seid beim Spargel schälen nicht allzu zimperlich. Im Gegenteil: Wer zu sparsam schält, ruiniert sich im Zweifel das ganze Spargelgericht. Passt unbedingt auf, dass ihr keine Stelle vergesst. Die Schalen anschließend nicht weggießen. Sie ergeben einen tollen Spargelsud, der sich als Grundlage für eine leckere Spargelcremesuppe eignet.

Tipp zur Lagerung von frischem Spargel: Wenn ihr ein feuchtes Tuch über die Spargelstangen legt und sie kühl lagert, bleiben sie schön lange frisch. Ihr könnt den Spargel aber zur Sicherheit auch einfrieren und ihn dann direkt im gefrorenen Zustand in kochendes Wasser legen. Was ihr sonst noch bei der Zubereitung beachten solltet, verraten wir euch hier:

Profi-Tipps fürs Spargel kochen

Lies auch

Spargel kochen - mit vielen Tipps von Koch-Profis

Wir haben außerdem viele leckere Spargelrezepte für euch.

Teaserbild: beta7/Shutterstok

Weitere Themen

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Mode&BeautyNewsletter

    Leckere Rezepte gesucht?

    Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    So könnt ihr richtig Spargel schälen
    Spargel schälen: Wir zeigen euch, wie es richtig geht

    Spargel schälen und kochen ist ganz einfach - mit den Tipps der Koch-Profis aus der BRIGITTE-Küche. Wir zeigen es euch Schritt für Schritt im Video.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden
    0